Dienstag, 9. November 2010

Krieg im Kronkorken














Bevor ich die Bemalung der Zvezda Figuren begonnen habe, hatte ich einen kleinen Test gemacht. Ich wollte die Bemalung neuer Figuren üben und die Wirkung erst einmal testen. Um zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, dachte ich daran von mir erstellte Fahnen gleich mitzutesten. Die Fahnen werde ich bei Gelegenheit einmal näher vorstellen.

Die Figur

Die Figuren von Zvezda sind in ihren Grundpositionen nicht sonderlich abwechselungsreich aber eine wirklich gute Erweiterung und Addition zu den Revell Figuren aus dieser Epoche. Darüber hinaus gibt es insgesamt mehr Pikeniere als bei Revell.
Diese nette Figur steht recht entspannt da und hält eine Pike. Eine fast schon klassische Haltung, die vor allem in ruhigen Szenen ihre volle Wirkung entfalten wird. Die Figur schien Ideal um daraus einen Fahnenträger zu gestalten.

Bemalung und Fahne

Die Figur wurde recht standardmäßig als Kaiserlicher bemalt und lackiert. Die Fahne ist auf handelsübliche Briefetiketten-Aufkleber gedruckt (Beste Qualität) worden. Diese Etiketten haben auf ihrer Rückseite eine Klebefläche. Es bestand allerdings die Gefahr, daß man die Fahne durch eine kleine Unachtsamkeit komplett versaut. 
Auf der Seite eines Herstellers von Fahnen für den Maßstab 1:72 habe ich den Tipp gelesen die Fahne mit Pritt zu verkleben um dadurch genug Zeit und die Möglichkeit für Korrekturen hat. Die Fahne hat von mir ein zusätzliches „Faltenmuster“ beim Druck bekommen, wodurch sie mehr Dynamik und auch als flacher Aufkleber einen leicht gewellten Eindruck vermitteln soll.
Zusätzlich wurde die Fahne leicht geknickt um ihr das Aussehen einer wehenden Fahne zu geben und ungefähr an die Fahnenstange angehalten. Nachdem die Position ungefähr paßte habe ich die Fahne mit Pritt bestrichen und um die Pike gelegt. Sie wurde ausgerichtet und erneut vorsichtig geknickt. Eine ziemlich kniffelige Angelegenheit, bei der man sehr vorsichtig machen sollte.
Nachdem der Pritt getrocknet war habe ich die noch recht flexible Fahne vorsichtig mit Klarlack bestrichen. Dabei habe sehr langsam und vorsichtig gemacht, um den Druck nicht anzugreifen. Der Lack hat die Fahne ziemlich hart ausgetrocknet und sie blieb ohne weiteres in Position.
Hier und da habe ich die Fahne mit ein paar Rissen und Löchern versehen, damit sie ein wenig benutzt aussieht. Insgesamt ein ziemlich lehrreiches Kleinprojekt.









  
Froschiges

Die Zvezda Figuren sind recht detailreich modelliert - auch im Gesicht. Was mir aber nicht sonderlich gefällt, sind die sehr deutlich ausgeformten Augen. Sie sehen doch etwas sehr froschartig aus. Ich erspare mir normalerweise die Quälerei Augen in diesem Maßstab zu bemalen und so ist mir ein kleiner Frosch immer noch lieber als eine Figur mit Silberblick.










Grundplatte

Die Figur bekam eine Grundplatte aus einem Kronkorken. Dieser dient auch wunderbar als Größenvergleich. Der Kronkorken ist selbstverständlich von der Aktienbrauerei ;)

Keine Kommentare:

Kommentar posten